Abflussreiniger im Test (2019) ᐅ Welches Produkt hilft am Besten?

Ist ein Abfluss im Waschbecken, der Badewanne oder gar der Toilette verstopft, ist guter Rat oft teuer. Dies kann leicht zu einer Überschwemmung im Haus führen, wenn Du nicht aufpasst und die passenden Gegenmaßnahmen einleitest. Verschiedene Abflussreiniger werben damit, die Rettung in der Not zu sein. Aber halten die Mittel auch, was sie versprechen? Wir klären auf!

Wie entstehen Verstopfungen?

Verstopfungen von Abflüssen können leicht entstehen. Beim Waschbecken im Badezimmer ist meist eine Mischung aus Haaren und Seifenresten der Grund, warum sich das Rohr nach und nach zusetzt und irgendwann gar kein Wasser mehr passieren lässt. In der Küche sind oft Essensreste und in der Toilette Toilettenpapier, Ausscheidungen sowie fälschlicherweise im Klo entsorgter Abfall der Grund für einen verstopften Abfluss.

Abflussreiniger Test 2019

Welches ist die effektivste Methode, um einen verstopften Abfluss wieder frei zu bekommen. Wir haben drei Mittel miteinander verglichen und gegeneinander in den Test geschickt. Dies sind im Einzelnen der Abflussreiniger Green Tornado, das Hausmittel Natron bzw. Backpulver sowie der klassische Pümpel. Wie sich die einzelnen Maßnahmen bzw. Gegenmittel im Test geschlagen haben, erfährst Du in den nachfolgenden Abschnitten.

Unser Testsieger: Green Tornado

green tornado abflussreiniger

Reinigungskraft
Effektivität
Wirkung
Preis/Leistung
★ ★ ★ ★ ★ 5/5
★ ★ ★ ★ ★ 5/5
★ ★ ★ ★ ★ 5/5
★ ★ ★ ★ ★ 5/5

Green Tornado ist ein spezieller Abflussreiniger, der über das Internet vertrieben wird. Das Mittel hat dort eine große Fangemeinde, die den Abflussreiniger loben und von ihren positiven Erfahrungen berichten. Das mussten wir uns natürlich selbst anschauen und haben auch den Green Tornado Abflussreiniger getestet.

Das Mittel bezeichnet sich selbst als „Magischer Oxygen Schaumreiniger“ – und das, um es bereits vorwegzunehmen, ist er auch. Es löst Fette, Öle, Haare, Papier und andere Dinge organischer Natur, besteht zudem aus nicht korrosiven und nicht ätzenden Inhaltsstoffen. Die Verwendung ist also ungefährlich.

Anwendung des Green Tornados

Für die Anwendung musst Du einfach nur entsprechend des Verschmutzungs- bzw. Verstopfungsgrades eine bestimmte Menge des Abflussreinigers in den Abfluss geben. Es entfacht sofort seine Wirkung, indem das Mittel zu Schaum wird. Der erste Dreck verschwindet sofort. Bei hartnäckigeren Verstopfungen solltest Du den Green Tornado Abflussreiniger allerdings bis zu 30 Minuten einweichen lassen. Danach noch kräftig Wasser nachspülen und schon ist der Abfluss wieder frei.

  • 3 Esslöffel für Abflüsse
  • 6 Esslöffel für Toiletten

Green Tornado im Test

In unserem Test hat der Green Tornado sehr zuverlässig alle Verstopfungen in Form von Haaren, Essens- und Seifenresten und mehr beseitigt. Somit ist dieser Abflussreiniger das aus unserer Sicht beste Produkt und gewinnt unseren Test.

Positiver Nebeneffekt ist, dass es nicht nur schnell und einfach geht, sondern auch noch vielseitig einsetzbar ist. Es kann auch Verschmutzungen am Becken oder den Armaturen beseitigen, greift diese zudem nicht an. Das ist wahrlich nicht bei allen Abflussreinigern der Fall. Preislich ist Green Tornado mit einem Kaufpreis von 24,95 Euro pro Flasche (reicht für mehrere Anwendungen) zwar das pro Anwendung teuerste Mittel in unserem Test. Aber es hat in unserem Abflussreiniger Test auch die beste Wirkung gezeigt, ist damit unser Testsieger bzw. unsere Empfehlung.

Vorteile

  • verwendbar in Küchen und Badezimmer
  • reinigt mit Aktivsauerstoff
  • beschädigt nicht die Armaturen
  • auch zum regelmäßigen Putzen geeignet

Nachteile

  • etwas hoher Preis

Platz 2: Der Pümpel

Reinigungskraft
Effektivität
Wirkung
Preis/Leistung
★ ★ ☆ ☆ ☆ 2/5
★ ★ ★ ★ 4/5
★ ★ ★ ☆ ☆ 3/5
★ ★ ★ ☆ ☆ 3/5

Der Pümpel ist ein mechanisches Werkzeug, das mit Unterdruck Abflüsse reinigt. Hierfür wird die Saugglocke des Pümpels einfach über den verstopften Abfluss gestülpt und festgedrückt. Hat das Waschbecken bzw. die Wanne einen Überlauf, solltest Du diesen zunächst möglichst luftdicht verschließen. Danach heißes Wasser in das Becken laufen lassen, bis die Glocke ca. zur Hälfte bedeckt ist. Nun das Wasser ins Rohr laufen lassen, indem Du den Pümpel leicht anhebst. Achte darauf, dass möglichst wenig Luft ins Rohr hineinkommt.

Anwendung

Dann beginnt das Pumpen mit dem Pümpel. Durch das Drücken des Stabes nach unten in die Glocke aus Gummi entsteht ein Unterdruck, der bis in das Rohr hineingeht. Voraussetzung ist, dass die Glocke luftdicht im Waschbecken bzw. der Wanne aufsitzt. Wiederhole das Pumpen ca. zehnmal und schaue dann, ob sich die Ablagerungen gelöst haben. Ansonsten wiederhole diesen Vorgang, bis der Abfluss wieder frei ist.

Test

Durch das „Pümpeln“ und den entstehenden Unterdruck werden die Verstopfungen im Rohr gelöst. Das klappt in den meisten Fällen recht gut, solange diese nicht zu festsitzen. Allerdings hat diese Methode einen entscheidenden Nachteil: Durch den Einsatz des Pümpels wird der Dreck, der das Rohr verstopft, in Richtung Abfluss gesogen. Es kommt also manchmal zumindest zum Teil wieder zum Vorschein und muss dann manuell entsorgt werden, statt im Rohr zersetzt zu werden.

Und noch einen Nachteil hat der Pümpel. Er erfordert eine relativ ebene Fläche rund um den Abfluss. Bei den meisten Waschbecken und Bade- sowie Duschwannen ist dies kein Problem. In der Toilette ist der Einsatz eines Pümpels hingegen oft schwierig bis unmöglich. Dafür musst Du den Pümpel aber im Gegensatz zu anderen Abflussreinigern nur einmal kaufen. Denn das Werkzeug bleibt Dir nach dem Einsatz erhalten und verschwindet nicht wie klassische Abflussreiniger in Richtung Kanalisation. Zudem ist diese Variante umweltfreundlich, da keine Chemie zum Einsatz kommt und in die Kanalisation gelangt.

Vorteile

  • Einmalkauf
  • wiederverwendbar
  • beschädigt nicht die Armaturen

Nachteile

  • nicht verwendbar in Toilette
  • nicht verwendbar auf unebenen Abflüssen

Platz 3: Hausmittel Natron & Backpulver mit Essig

Reinigungskraft
Effektivität
Wirkung
Preis/Leistung
★ ★ ★ ☆ ☆ 3/5
★ ★ ☆ ☆ ☆ 2/5
★ ★ ☆ ☆ ☆ 2/5
★ ★ ★ ☆ ☆ 3/5

Natron bzw. Backpulver gilt als Hausmittel unter den Abflussreinigern. Es ist in vielen Haushalten vorhanden, sodass Du im Falle einer Rohrverstopfung von Waschbecken, Dusche oder Toilette nicht erst einen geeigneten Abflussreiniger besorgen musst. Ob der natürliche Abflussreiniger aber auch wirklich gut funktioniert, wollten wir unbedingt herausfinden.

Anwendung

Um Natron bzw. Backpulver als Abflussreiniger einzusetzen, gib eine halbe Tasse hiervon in den verstopften Abfluss. Danach schütte eine halbe Tasse Essig hinterher und decke dann den Abfluss mit einem feuchten Tuch ab. Lass das Gemisch ca. 5 Minuten einwirken, bevor Du mit kochendem Wasser nachspülst.

Test

In einigen Fällen ist der Abfluss nun wieder frei oder zumindest freier. Sollte dies nicht der Fall sein, kannst Du den Vorgang noch einmal wiederholen. Beim Abfluss in der Küche hat diese natürliche Methode als Alternative zum chemischen Abflussreiniger gut funktioniert. In den Abflüssen im Badezimmer, also Waschbecken und Dusche, hat sich diese Variante aber schwer getan. Dies liegt daran, dass Natron bzw. Backpulver Haare, die im Bad meist der Auslöser für eine Verstopfung sind, nicht so gut lösen kann. Auch für die Toilette ist sie nicht ideal.

Von daher ist der Einsatz von Natron bzw. Backpulver als natürlicher Abflussreiniger in manchen Fällen hilfreich, insgesamt aber die schlechteste Methode unter den getesteten Abflussreinigern. Vorteil ist hingegen, dass es sehr günstig und in jedem Supermarkt erhältlich ist.

Vorteile

  • meist immer zur Hand
  • umweltfreundlich
  • beschädigt nicht die Armaturen

Nachteile

  • nicht sehr effektiv bei Haaren
  • reinigt nur geringfügige Verstopfungen

Weitere Abflussreiniger

Natürlich ist unser Test von verschiedenen Abflussreinigern nur ein kleiner Überblick. Es gibt noch viele weitere Proodukte im Handel sowie alternative Lösungen, um einen verstopften Abfluss zu reinigen. Wir stellen nachfolgend noch ein paar weitere Methoden vor.

Stab & Stäbchen

Für längerfristigen Schutz gibt es sogenannte Abflussreiniger-Stäbchen von verschiedenen Herstellern. Diese werden einfach durch den Siphon in den Abfluss gesteckt und verweilen dort. Sie lösen sich im Laufe von ca. einem Monat auf und sorgen in dieser Zeit dafür, dass sich kein Dreck im Abfluss ansammelt bzw. ablagert.

Die Abflussreiniger-Stäbe sind durchaus eine vernünftige Lösung, um Verstopfungen vorzubeugen. Sie helfen aber nicht, wenn das Rohr bereits verstopft ist. Zudem musst Du regelmäßig einmal im Monat daran denken, ein neues Stäbchen in Deine Abflüsse zu stecken.

Professionelle Abflussreinigung

Solltest Du mit allen oben aufgeführten Mitteln Deinen Abfluss partout nicht mehr frei und sauber bekommen, kann nur noch ein Profi helfen. Professionelle Abflussreiniger haben ganz andere Mittel und Erfahrungswerte, rücken Verstopfungen unter anderem mechanisch mit Pumpen, Spiralen und anderen Werkzeugen zu Leibe.

Ist das Rohr gut zu erreichen und die Verstopfung mechanisch mit Spirale oder Pumpe relativ einfach zu lösen, liegen die Kosten je nach Anbieter bei rund 50 bis 100 Euro. Ein Teil davon entfällt auf die Anfahrt, der Rest ist der Stundenlohn je nach Zeitaufwand. Sollte es sich um ein hartnäckigeres Problem handeln, können die Kosten für eine professionelle Abflussreinigung aber auch gut und gerne höher ausfallen und weit über 100 Euro liegen.

Verstopfungen in Küche und Bad vorbeugen

Um Dir den Aufwand des Einsatzes eines Abflussreinigers zu ersparen, ist Prophylaxe bzw. Vorbeugung das beste Rezept. Versuche also dafür zu sorgen, dass es gar nicht erst zu einer Rohrverstopfung kommt. Dann ersparst Du Dir auch den Einsatz eines Abflussreinigers. Wir haben einige Tipps für Dich zusammengetragen, um Abflussrohre vor Verstopfungen zu schützen:

  • Am besten ist es natürlich, wenn Du möglichst wenig Dinge, die einen Abfluss verstopfen, hineingibst. Dies sind vor allem Haare und Essensreste. Binden, Kosmetiktücher und Co haben nichts in der Toilette verloren.
  • Ein Sieb im Abfluss kann Fremdkörper wie Haare und Essensreste vor dem Abfluss auffangen. Von dort lassen sie sich dann einfach in den Mülleimer entsorgen.
  • Gib kein heißes Fett in den Abfluss. Dieses erkaltet auf dem Weg in Richtung Kanalisation und kann zu sehr hartnäckigen Verstopfungen führen.
  • Lasse regelmäßig für wenige Minuten heißes Wasser durch den Abfluss laufen. Dieses kann bereits leichte Verstopfungen beseitigen bzw. sich anbahnende Verstopfungen verhindern.
  • Der Abflussreiniger Green Tornado eignet sich nicht nur als Notfallhilfe. Setze es regelmäßig bei der Reinigung von Bad und Küche ein, um das Abflussrohr stetig sauber zu halten. So beugst Du am besten Verstopfungen vor.

Unser Fazit

Ein verstopfter Abfluss ist bei Unachtsamkeit oder im Laufe der Zeit leicht passiert. Viele Mittel versprechen Abhilfe, aber nicht alle halten sie auch. In unserem Test verschiedener Abflussreiniger hat sich der Green Tornado besonders hervorgetan. Daher empfehlen wir Dir, eine Flasche davon auf Vorrat hinzulegen. Dann bist Du für einen Notfall gerüstet. Noch besser. Setze es regelmäßig bei der Reinigung ein, um eine Abflussverstopfung gar nicht erst entstehen zu lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here